Häufig gestellte Fragen (Frequently Asked Questions)

 

Sind Ihre Veranstaltungen und Meditationen nur Mitgliedern zugänglich?

Nein, unsere Veranstaltungen sind öffentlich zugänglich und wir heißen alle aufrichtigen Sucher herzlich willkommen.

 

Wie kann ich mir eine SRF- Gruppenmeditation vorstellen?

Unsere Meditationen sind so aufgebaut, dass zwischen den Perioden stiller Meditation geistige Lieder gesungen und inspirierende Texte vorgelesen werden. Für Newcomer eignen sich besonders unsere geleiteten Meditationen, die an jedem 1. Sonntag im Monat stattfinden.

 

Kann ich die „Aufladeübungen“ auch mitmachen, wenn ich kein SRF-Mitglied bin?

Ja, Sie können die Aufladeübungen am Beginn jeder Gruppenmeditation mitmachen. Die genaue Technik wird hierbei allerdings nicht erklärt. Diese können Sie den SRF-Lehrbriefen entnehmen.

 

Wie viel kostet die Teilnahme an solchen Meditationen?

Die Teilnahme an unseren Veranstaltungen ist kostenlos. Alle Auslagen werden über freiwillige Spenden finanziert.

 

Muss ich mich zu Ihren Meditationen anmelden?

Nein. Für die Teilnahme an unseren Meditationen ist keine Anmeldung erforderlich. Wir bitten nur um pünktliches Erscheinen. Sollten Sie vor Ihrem ersten Besuch gerne mit jemandem von uns persönlich sprechen, freuen wir uns darüber und bitten um Kontaktaufnahme via E-Mail.

 

Wie viel Erfahrung brauche ich, um an einer Meditation teilnehmen zu können?

Sie brauchen grundsätzlich keine Voraussetzungen, um an unseren Meditationen teilnehmen zu können. Dennoch wäre es hilfreich für Sie, wenn Sie als Einstieg das Buch “Autobiographie eines Yogi” von Paramahansa Yogananda lesen würden.

 

Wo kann ich mehr über Paramahansa Yogananda und die Self-Realization Fellowship erfahren?

Auf der Website www.yogananda-srf.org  finden Sie alle wichtigen Informationen. Sie können auch die Broschüre Ungeahnte Möglichkeiten downloaden.

 

Ist Ihr Meditationsraum behindertengerecht?

Ja. Der Eingang zum Gebäude und zu unserem Meditationsraum ist barrierefrei. Das Gebäude verfügt über einen Aufzug.

 

Ich habe über den Kriya Yoga gehört und würde gerne mehr darüber erfahren.

Das Erlernen der Kriya Yoga Technik erfolgt in mehreren Stufen und ist so aufgebaut, dass Interessierte die Lehre Paramahansa Yogananda’s in Form eines Heimstudiums vertiefen. Die SRF-Lehrbriefe werden dem Studierenden zum Selbstkostenpreis in Abständen von 2 Wochen direkt aus Los Angeles zugesandt. Nach dem Erlernen verschiedener anderer Techniken, in denen sich der Meditierende körperlich, geistig und seelisch auf das Üben der höchsten Meditationstechnik, des Kriya Yoga, vorbereitet, kann man um Einweihung in den Kriya Yoga ansuchen.
Im Kapitel 26 des Buches „Autobiographie eines Yogi“ schreibt Paramahansa Yogananda über die Geschichte und den Zweck des
Kriya Yoga. Weitere Informationen können Sie der Internetseite der Self-Realization Fellowship www.yogananda-srf.org entnehmen.

 

Halten Sie in Ihrer Meditationsgruppe auch Vorträge über Meditation und Kriya Yoga?

Nein, grundsätzlich treffen wir uns nur zu gemeinsamen Meditationen. SRF- Ordensmitglieder aus Los Angeles besuchen jedoch in regelmäßigen Abständen verschiedene europäische Städte und geben zu diesen Anlässen öffentliche Vorträge. Die Termine solcher Veranstaltungen können Sie über unsere Gruppe oder über die SRF-Website erfahren.